Maria Ward Schule Würzburg

Miparu Secondary School – unsere Partnerschule in Mbinga

img 1877Die Partnerschaft der Maria Ward Schule mit dem Partnerbistum Mbinga in Tansania – eine lange Geschichte!

Kühe, Bäume und Wasserleitungen konnten in Tansania schon mit Hilfe von Spenden der Schülerinnen finanziert werden. Und immer wieder kamen Gäste aus Mbinga zu uns in die Schule, um Dank zu sagen und vom Leben in Mbinga zu erzählen.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 ist die Miparu Secondary School das Ziel aller Spendenaktionen unserer Schülerinnen.

Die Schule wird von Jungen und Mädchen im Alter von 10-16 Jahren besucht. Gebäude und die Ausstattung der Schule sind äußerst einfach und ärmlich.

Ein großer Wunsch der Menschen dort ist eine Wasserleitung zum Schulgebäude, um den Schülerinnen und Schülern den täglichen Gang zum Brunnen zu ersparen. Um am Abend noch lesen und lernen zu können , träumen die Schülerinnen und Schülern von Solarzellen, die den nötigen Strom dazu liefern.

img 1870Der Erlös vieler Spendenaktionen in der Maria-Ward-Schule hat nun schon die Summe von 3.000 € erbracht, so dass eine Wasserleitung gebaut werden kann. Das nächste Ziel, die Solarzellen, soll so schnell wie möglich erreicht werden. Die vielfältigen Aktionen der Schülerinnen im Laufe eines Schuljahres helfen, auf dieses nächste Ziel zuzugehen.

Es sind kleine Schritte, die gegangen werden auf dem Weg der Partnerschaft – kleine Schritte, verbunden mit großer Hoffnung auf ein Leben in Gerechtigkeit, Toleranz und gegenseitiger Achtung.

Im Partnerschaftsgebet SALA YA UDUGU heißt es:

„Segne du, o Gott, die vielen kleinen Schritte auf dem Weg der Wertschätzung, des Teilens und der Hoffnung.

Erhalte uns die gegenseitige Offenheit und Toleranz füreinander, damit Freundschaften wachsen und Gastfreundschaft nie aufhört“.

img 1876 

­