Maria Ward Schule Würzburg

DER LERN-NACHMITTAG – Erst einmal ERHOLEN!

Gemeinsames Mittagessen in der Mensa

  • Eine warme Mahlzeit wird in Ruhe eingenommen
  • Das Essen kann auch vegetarisch, glutenfrei oder lactosefrei bestellt werden
  • Am Vortag können Bons im Sekretariat gekauft werden (3,50 Euro pro Mahlzeit)
  • Gelegenheit zu Gesprächen in entspannter Atmosphäre
  • OGTS-MitarbeiterInnen essen an den Tischen mit und steuern Gespräche und Benehmen bei Tisch

ogsimg 0142 ogsimg 0143

 

 

 

 

 


LERNEN – aber NICHT ALLEIN! 

  • Zwei Lernzeiten in Gruppen mit dem Ziel:
    • die Hausaufgaben zu erledigen
      (die Kontrolle auf Richtigkeit und die Verbesserung der Hausaufgaben erfolgt im Unterricht)
    • Unterricht und Tests vorzubereiten
  • fachliche Unterstützung durch die OGTS-Mitarbeiterinnen
  • tutorielle Unterstützung seitens älterer Schülerinnen: Konzept „Lernpatinnen: Schülerinnen helfen Schülerinnen“. Die Lernpatinnen werden gezielt eingesetzt, um Schülerinnen beim Lernen individuell zu unterstützen und sinnvoll zu üben - immer in Absprache mit den OGTS-Mitarbeiterinnen
  • und Unterstützung durch ehrenamtliche ehemalige Lehrkräfte (Mathematik, Physik, Deutsch, Geschichte)

LERNEN – im Rhythmus von Anstrengung und Erholung – allein und gemeinsam

  • In der Pause zwischen Lernzeit I und II: Bewegung, Entspannung, Spaß und Spiel
  • Im Freiraum nach Beendigung der Lernzeit: individuelle und spezifische Förderung

ogsimg 0199

DEN GANZEN MENSCHEN im BLICK

Nicht nur um das Lernen geht es der Offenen Ganztagsschule

  • Der gesamte junge Mensch steht im Zentrum unserer Bemühungen, seine physische und psychische Gesundheit
  • Wir bieten zusätzlich Workshops und Projekte für Kopf, Herz und Hand an, so dass sich die Mädchen mit ihren Talenten und Stärken einbringen, vielfältige Erfahrungen sammeln und Spaß haben können.

ogsimg 0167

„Erziehungsdreieck“ Schule - OGTS - Zuhause

  • Intensive Kooperation mit Klassenleitung und Klassen-Team (alle Lehrkräfte, die in einer Klasse unterrichten) über ein engmaschiges Informationssystem („Briefing“), um rechtzeitig bei Krisen und Problemen intervenieren zu können
  • Enge Kooperation mit Eltern, Erziehungsberechtigten und auf Wunsch der Eltern hin auch mit außerschulischen Institutionen durch die Schulsozialpädagogin Frau Kroder-Mahr
  • Enge Kooperation mit Schulberatung und dem
  • Kriseninterventionsteam der MWS
­